Schul- ABC

Adresse Grundschule Ronnenberg, Am Kirchhofe 10, 30952 Ronnenberg.

Adressänderungen oder neue Telefonnummern (Handy) geben Sie bitte schnellstmöglich im Büro unter Telefon: 05109-5186930 bekannt.      

AG’en können die Kinder ab der 3. Klasse für ein Halbjahr  wählen. Einige AG’en sind für die Dauer eines gesamten Schuljahres angelegt, wie z. B. die Zeitungs-AG. 

Beurlaubungen aufgrund besonderer Umstände müssen von der Schule genehmigt werden – Verlängerungen der Ferien sind jedoch nicht möglich.

Bücherwurm Balduin  ist unsere Schulbücherei. Mitarbeit und/oder Buchspenden sind stets willkommen!

Büro wird von unserer Sekretärin Frau Kölzer geleitet. Bürozeiten sind montags bis freitags in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr.


Chor: Alle Kinder der Schule können ab der dritten Klasse im Schulchor mitsingen.


Elternabende dienen zur Information, zum Austausch und zur Mitbestimmung in Klassenangelegenheiten. Sie werden in der Regel 10 Tage zuvor angekündigt.


Elternsprechtag findet zweimal pro Schuljahr im Herbst und im Frühjahr statt. Gespräche außerhalb des Sprechtages sind nach Terminabsprache möglich. Wir bitten von Tür- und Angel-Gesprächen abzusehen, um den Unterrichtsablauf nicht zu unterbrechen. 


Elternmitarbeit ist zu jeder Zeit willkommen (AG´en, Bücherei, …)!


Elternvertreter werden in jeder Klassen für 2 Jahre gewählt (Klasse 1-2 und Klasse 3-4). Sie dienen als weiteres Bindeglied zwischen Lehrer*innen, Schulleitung, Eltern und Schulelternrat. Sie übernehmen u.a. auch die Leitung der Elternabende.

Fachkonferenzen dienen zum Informationsaustausch und zur Beschlussfindung bezüglich bestimmter Inhalte und Methoden des jeweiligen Faches. Mitglieder sind Fachlehrer*innen und Elternvertreter*innen.

Fundsachen sammeln wir in unseren Fundkisten – diese finden Sie im 1. OG in Richtung Bücherei.

Hausaufgaben dienen zur Übung und Anwendung des Gelernten. Sie sind zu erledigen und müssen ggf. nachgeholt werden.


Hausmeister haben wir zwei: Herr Karl, Herr Pingel.

Infektionsschutzgesetz sieht vor, dass bestimmte ansteckende Krankheiten (Läuse, Scharlach, Windpocken usw.) in der Schule bekannt gegeben werden müssen.


Klassenkonferenzen dienen zur Abstimmung von Zeugnissen sowie von Erziehungs- oder Ordnungsmaßnahmen. Hier wirken Klassen- und Fachlehrer*innen, die Schulleitung sowie die Elternvertreter*innen zusammen.


Krankmeldungen bitte telefonisch vor Unterrichtsbeginn unter 05109 – 5 18 69 35  in der Schule melden. Schriftliche Krankmeldungen müssen nach dem dritten Fehltag bei der Klassenleitung abgegeben werden.

Medikamentenabgabe durch das Schulpersonal:
Sollte Ihr Kind ein Notfallmedikament benötigen, so informieren Sie bitte die Schulleitung rechtzeitig vor der Einschulung.

 
Regenpausen beginnen, wenn die Pausenaufsicht Bescheid gibt. Alle SchülerInnen gehen dann unverzüglich in den eigenen Klassenraum. 

Schulbuchausleihe ist gegen Gebühr ab Klasse 2 vor Schuljahresbeginn möglich. Bitte beachten Sie die entsprechenden Elternbriefe.


Schulelternrrat setzt sich aus den gewählten Vertreter/innen der Klassenelternschaften zusammen. Hier werden wiederum Schulelternvertreter für Konferenzen und Stadt- sowie Kreiselternrat gewählt. Der Vorstand wird für zwei Jahre gewählt. Er vertritt die Elternschaft gegenüber der Schulleitung und nach außen.


Schulregeln werden zu Beginn eines jeden Schuljahres im Klassenverband besprochen. Bei aktuellen Anlässen und auf Wunsch der Schüler*innen kann innerhalb des regelmäßig stattfindenden Forums ebenfalls die Erläuterung von Schulregeln zum Thema gemacht werden. 


…über die Schullaufbahn entscheiden die Eltern. Die Grundschule steht beratend zur Seite. Besonders im Rahmen der Protokollgespräche können Sie von den Klassenleitungen eine Empfehlung erfragen. 


Schulsachen sollten unbedingt alle mit Namen beschriftet werden (auch einzelne Stifte)!

Schulvormittag ist gut strukturiert. Unsere Unterrichtszeiten finden Sie hier.

Schulvorstand besteht aus 4 Lehrer/innen und 4 Eltern, die für einige Beschlüsse und deren Umsetzung die Schule betreffend zuständig sind.


Schulweg können die Kinder in der Regel selbstverantwortlich bewältigen. Eltern, die ihr Kind bringen/abholen, warten bitte vor dem Schuleingang.


Schwimmunterricht wird im 3. Schuljahr erteilt. Die Teilnahme ist Pflicht.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind im Sport- und Schwimmunterricht wegen der Verletzungsgefahr keinen Schmuck (auch keine Ohrringe) tragen darf. Vielen Dank!

Soziales Lernen ist mit einer Stunde wöchentlich im Stundenplan verankert. Hier wird die Empathiefähigkeit, Fremdachtung, Kommunikation, Kooperation sowie die Konfliktfähigkeit der Kinder geschult.


Turnhalle darf nur mit farblosen/weißen Sohlen betreten werden.


Vertretungsunterricht wird im Rahmen der Verlässlichen Grundschule sichergestellt. Weitere Informationen finden Sie unter unserem Menüpunkt „Vertretungskonzept“.


Waffenerlass regelt, dass keine Waffen (auch Taschenmesser u.ä.) mit in die Schule gebracht werden dürfen.


Zensuren werden ab dem 3. Schuljahr erteilt.


Zeugnisse gibt es ab dem 1. Schuljahr (2. Halbjahr). Sie werden nach jedem Halbjahr ausgegeben. Nach der Zeugnisausgabe ist Schulschluss für Alle um 10.50 Uhr.