Unsere Leselöwen machen Alarm!!

🏆 Was für eine tolle Leistung – unsere Schulzeitung hat gewonnen! 

Die Kinder der Zeitungs- AG sowie die beiden Leiterinnen, Frau Hegerfeld und Frau Gröfke, sind für ihre Arbeit ausgezeichnet worden – und das sogar mit einem ersten Preis! 

Viel Kreativität steckt in so einer Schulzeitung, ebenso viele Stunden Mühe und Arbeit, aber auch besonders viel Freude und Begeisterung für das Lesen und Schreiben! Eine Zeitung von Schüler*innen für Schüler*innen, so soll der Leselöwen-Alarm sein. Daran haben unzählige Schüler*innen der Grundschule Ronnenberg seit Jahren große Freude: Jede Ausgabe wird mit Spannung erwartet und ist im Eiltempo vergriffen, über viele Seiten wird geschmunzelt und bei manchen Rätseln rauchen die Köpfe! 😀

Die gesamte Grundschule Ronnenberg freut sich mit den Leselöwen-Machern und gratuliert ganz herzlich! 

Und so hat die „große Schwester“ unserer Schulzeitung, die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), am 15.06.2020  darüber berichtet: 

HAZ von Montag, 13. Juli 2020
Ronnenberg

Bürgermeisterin würdigt Schülerzeitung
Stephanie Harms gibt sich als Fan des „Leselöwen-Alarm“ der Grundschule Ronnenberg zu erkennen
Von Stephan Hartung

Erfolgreiche Schülerzeitung: Bürgermeisterin Stephanie Harms (Mitte) hat den Schülern, die in der AG mitarbeiten, eine Überraschung mitgebracht.Foto: Stephan Hartung
Ronnenberg. So ist das oft bei heimlichen Fans: Erst bleiben sie im Hintergrund – doch irgendwann geht es nicht mehr anders, und dann geben sie sich zu erkennen. So erging es jetzt auch Ronnenbergs Bürgermeisterin Stephanie Harms, als sie der Grundschule Ronnenberg einen Besuch abstattete. Dabei gab sie sich selbst als Bewunderin der Schülerzeitung der Grundschule „Leselöwen-Alarm“ zu erkennen.

„Ich bin seit langer Zeit ein nichtöffentlicher Fan“, sagte Harms mit einem Augenzwinkern und berichtete davon, „dass ein Bekannter dafür sorgt, dass ich die Zeitung erhalte und lesen kann“. Der Inhalt beeindruckt die Bürgermeisterin, wie sie sagt. Und offenbar nicht nur sie. Der Leselöwen-Alarm war im Juni mit dem Junioren-Presse-Preis ausgezeichnet und in Oldenburg vom Verband der Niedersächsischen Jungredakteure zum Sieger 2019 gekürt worden.

„Als ich davon gehört habe, war das für mich der Anlass, die Schüler zu belohnen. Die machen das so toll“, sagte die Bürgermeisterin. Harms brachte den 19 Schülern, die in der Schülerzeitung-AG mitarbeiten, einen Gutschein im Wert von je 10 Euro pro Person vorbei, den sie bei der Buchhandlung Der Buchfink in Ronnenberg einlösen können. Finanziert wurde der Gutschein aus dem Budget der Stadt für Veranstaltungen.

Einmal pro Woche trifft sich die Arbeitsgemeinschaft aus Schülern der dritten und der vierten Klasse unter der Leitung von Lehrerin Anna Hegerfeld und der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Monika Gröfke zur Redaktionskonferenz. Pro Halbjahr erscheint eine Ausgabe des „Leselöwen-Alarms“ – eigentlich. Wegen der Corona-Pause hat sich die neueste Ausgabe verzögert. Sie wird auch nicht im Print-Format erscheinen, sondern nur online.

Und was steht so drin im „Leselöwen-Alarm“? „Ich habe schon mal einen Artikel über eine Stadt in Polen geschrieben. Außerdem machen wir gern Rätsel, die die Schüler lösen müssen“, erzählte Janina. Nadya erinnert sich an einen Text über eine Klassenfahrt, „außerdem an eine Geschichte über unsere Ausflüge“.

Die nächste Ausgabe des „Leselöwen-Alarms“ erscheint erst im neuen Schuljahr, wenn von der aktuellen Besetzung nur noch die derzeitigen Drittklässler mit von der Partie sind. Eine Geschichte wird darin auf jeden Fall veröffentlicht: der Besuch der Bürgermeisterin, die sich als Fan outet und dazu Geschenke mitbringt.

                                                                                                                                                 
Und hier seht ihr das Gewinner-Video der Schulzeitungs-AG!  👍🏼🎬